Diehl kritisiert Wahl Königs zum Kreisvorsitzenden

Der frühere FDP-Ortsvorsitzende und frisch gewählt Kreisvorsitzende der FREIE UNION Saarbrücken, Henning Diehl, zeigt sich von der Wahl Roland Königs zum FDP-Kreisvorsitzenden entäuscht. “Die Wahl von Roland König ist für mich und den Wähler ein unklägliches Zeichen”, so Diehl. “Die FDP im Saarland zeigt, dass sie aus den letzten Wochen und Monaten nichts gelernt hat.”

Gerade ein Roland König, der wegen falscher Behauptungen 2008 habe zurücktreten müssen, sei für Diehl eindeutig nicht ein Mann des Aufbruchs sondern stehe für den Küngel und ein Weiterso, was die Partei erst an den Abgrund geführt habe. “Daher lautet mein Fazit:” so Diehl, “mit liberaler Politik hat das nichts mehr zu tun. Die FDP Saar hat sich abgewirtschaftet.”

VN:F [1.9.14_1148]
Rating: 9.5/10 (2 votes cast)
VN:F [1.9.14_1148]
Rating: 0 (from 0 votes)
Diehl kritisiert Wahl Königs zum Kreisvorsitzenden, 9.5 out of 10 based on 2 ratings

Kommentare sind geschlossen.